Sonntag, 15. April 2018

Frühlings- Post -Kunst 2018


Nach längerer Blogpause melde ich mich mit der neuen Post-Kunstaktion von Michaela und Tabea zurück.Es ist immer wieder spannend, was sich die Beiden so ausdenken. Und ihren neue Blog Post Kunst  mit Anregungen, Buchempfehlungen und vielem mehr kann  ich auch nur wärmstens empfehlen.


Aber nun zur Frühling-Mail Art 2018.  Da habe ich mir gedacht: „Walzendruck – nach Geliprint (Sorry, da war ich noch gar nicht dabei), Milchtütendruck, Siebdruck und Sonnendruck müsste das doch zu machen sein!
Und dann ist es oft das Einfache, dass so schwer zu machen ist. So viel, wie in diesem Frühjahr habe ich jedenfalls noch nicht probiert und wieder verworfen.
Da war zum Einen das große Format und bunt ist auch nicht immer meins. Auf jeden Fall wollte ich die Farbe selber mischen.. Damit ist mein sanfter Morgentau gar nicht so sanft, sondern ganz schön kräftig geworden.
Verwendet habe ich  Acrylfarben aus dem „Bastelladen“ - Titanweiß, Maigrün, Türkis und ganz wenig Schwarz. Die Muster sollten dann auch in dieses reinen Farben bleiben.


 Zuerst habe ich mit Blasenfolie und einem Stanzstreifen mit Blumen aus der Osterdekoration experimentiert. Noppenfolie und Filzstreifen auf eine Papprolle geklebt und über eine Malerrolle gestreift. Das wurde erst einmal eine tüchtige Schmiererei, bis ich halbwegs den Bogen raus hatte, wieviel Farbe ich brauche, und mit welchem Druck ich arbeiten muss, damit die Rolle auch wirklich rollt und nicht nur rutscht. Und dann sah das Ergebnis wie eine schlecht gedruckte Tapete aus.


Also neue Farbe gemischt, neue Blätter grundiert und der nächste Versuch. Jetzt habe ich über die kurze Seite gerollt – ein klareres Druckbild, aber am Ende immer noch Tapetenmuster. Bis mir endlich einfiel, dass Walzendruck ja nicht unbedingt in braven Streifen nebeneinander erfolgen muss.
Also Weg mit Malerrolle und Blümchenmuster. Eine alte Fuselrolle her (Geht echt besser als die Pappröhre auf der Malerrolle), einige Haushaltgummis über die Fusserolle geschoben und mit der Malerrolle eingefärbt. So kann man die Farbe am besten dosieren.Dann habe ich in runden Schwüngen weiße und türkisfarbenen Kreissegmente auf das Papier gedruckt.


Und plötzlich stimmte das Bild für mich: Ein ruhiger Morgen, einige Tautropfen rollen von den Blättern und fallen in unseren Gartenteich, malen Kringel auf die Wasserfläche. Da konnte ich mir den kleinen Goldfisch nicht verkneifen der nun durch das sanfte Morgentauwasser schwimmt.
(Da ist wohl der "Fischvirus" von Michaela zu mir übergesprungen).

  Einen Teil der misslungenen Versuche habe ich noch einmal mit Farbe übermalt bzw. per Rolle eingefärbt, die Muster per Fusselrolle aufgedruckt und dann zu den Karten mit Goldfisch weiterverarbeitet . Bei dem restlichen "Tapetenmuster" bin ich dann einfach konsequent bei braven Blümchen geblieben - wenn schon Blümchen, dann richtig.




Nun noch schnell die Umschläge dekoriert und adressiert und dann konnte mein „Sanfter Morgentau“ auf die Reise gehen.
Zum Schluss will ich nicht versäumen mich ganz herzlichen bei  Saskia, Iris, Kerstin und Ulla  zu bedanken. Eure Musterbögen sind wohlbehalten bei mir gelandet. In den Zeiten der Post-Kunst-Aktionen ist es immer wieder eine große Freude den Briefkasten zu öffnen.

Am Ende dieser Aktion werde ich dann alle Eure tollen Musterbögen vorstellen. Vielen Dank auch an Tabea und Michaela für die wunderbare Aktion.










Kommentare:

  1. Liebe Elke!
    Ganz wunderbar ist Deine Frühlingspost geworden. Damit wirst Du viel Freude bereiten.. schön, dass Du uns an Deinem Schaffen teilhaben lässt, das ist immer sehr spannend. Ich bin noch nicht ganz so weit, bin als Letzte dran, weil ich eine der Verlorengegangenen bin.. aber zuerst habe ich ein zu grünes Morgengrau gemischt und dann, war meine Idee für die Grundierung nicht so umsetzbar wie vorgestellt. Aber das ist ja so spannend und bereichernd an den Post Kunst Aktionen.
    Alles, alles Liebe für Dich und herzliche Grüsse aus der Schweiz - Veronika

    PS auch die Umschläge sind genial: ich mag das Fischchen sehr..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo. Ich kann gut nachempfinden, wie es dir ergangen ist, da ich auch so meine Startschwierigkeiten mit den Walzen hatte. Aber ich finde, die Papiere sind dir super gut gelungen. Gefallen mir!! Liebe Grüße. Simone

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke, per Mail habe ich mich ja schon beu dir bedankt; jetzt nochmal: superschön ist dein Walzendruck geworden! Gefällt mir sehr, sehr gut!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Die Fischreiche finde ich ganz wunderbar! Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen anders als möglichst gerade zu rollen. Du warst da kreativer. Super.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen